Befristeter Arbeitsvertrag

Welche Rechte habe ich mit einem befristeten Arbeitsvertrag?

Regelungen finden sich im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).
Wichtig ist, dass auch hier die Präklusionsfrist nach § 17 TzBfG, § 4 KSchG zählt. Eine Kündigungsschutzklage muss auch hier innerhalb von 3 Wochen nach Erhalt der Kündigung erhoben werden.
Der befristete Arbeitsvertrag muss immer schriftlich vereinbart werden. Hier wird zwischen einer Sachgrundbefristung und einer zeitlichen Befristung unterschieden. Da es jedoch viele Fälle gibt, in denen eine Sachgrundbefristung keine zuverlässigen Daten für einen Beendigungszeitpunkt hergibt, ist eine Mix aus Sachgrundbefristung und Zeitbefristung zulässig.

Insbesondere für Unternehmensgründer verweise ich auf meinen Aufsatz in der Gründerszene.

Zurück